Zweipunkt-Temperaturregler

Ein-Aus-Temperaturregler (auch Signalgeber genannt) sind einfache Temperaturregelgeräte. Eine optimale Temperatur ist voreingestellt und bei Überschreitung schaltet der Ausgang ab. Wenn die Temperatur unter die optimale Vorgabe fällt, schaltet sich der Ausgang ein. Der Ausgabewert hat nur die Option "Ein" oder "Aus", ohne Mittelzustand.

Wofür werden Ein-Aus-Temperaturregler verwendet?

Ein-Aus-Temperaturregler werden zur Überwachung in Heizungsumgebungen eingesetzt. Sie verhindern einen schnellen Temperaturanstieg, der zu Schäden an Schützen und Ventilen führen kann, indem sie den Strom abschalten. Diese Regler werden oft dort eingesetzt, wo keine präzise Temperatursteuerung benötigt wird. Sie sind vorteilhaft in Anwendungen, in denen das System nicht mit kontinuierlichen Unterbrechungen umgehen kann. Ein-Aus-Regler sind in Temperaturalarmen und Thermostaten zu finden.

Typen von Ein-Aus-Temperaturreglern

Ein typisches Beispiel für einen Ein-Aus-Temperaturregler ist der Thermostat in einer Heizungsanlage. Sinkt die Temperatur unter den eingestellten Wert, schaltet sich die Heizung ein und umgekehrt. Ein weiteres Beispiel ist das eines Grenzwertreglers. Er schützt ein System vor Überhitzung oder Unterkühlung, indem er den Strom abschaltet, wenn die Temperatur einen voreingestellten Wert überschreitet.


...
Weiterlesen Weniger anzeigen

Filter

Ihre aktuelle Kombination von Filtern ergab 0 Treffer. Bitte ändern Sie Ihre Auswahl.