Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Sicherungsringe

Sicherungsringe sind kreisförmige Klammern aus halbflexiblem Metall. Sie werden im Allgemeinen verwendet, um Bauteile auf Wellen oder Gehäusen und mit Lagern zu befestigen, die für Mechanismen verwendet werden, die sich verdrehen, drehen, wenden oder schwenken. Manchmal werden sie auch als Sprengringe bezeichnet.


Merkmale


Sicherungsringe haben in der Regel ein offenes Ende, anstatt einen vollständigen Kreis zu bilden. Das offene Ende verleiht den Sicherungsringen einen Federdruckeffekt. Nach dem Einsetzen sorgt der Federeffekt dafür, dass sie sich nicht bewegen oder verrutschen.


Viele Sicherungsringe haben an beiden Enden ein kleines Loch. Dies ermöglicht die Montage oder Demontage der Sicherungsringzange. Normalerweise werden dafür spezielle Sicherungsringzangen verwendet. Sie haben Spitzen mit einer speziellen Größe, die in die kleinen Löcher des Sicherungsrings passen.


Typen


Sicherungsringe des Typs E, oder E-Clips, sind ebenfalls sehr beliebt. Sie müssen nicht mit einer speziellen Sicherungsringzange montiert werden und sind nicht axial, sondern radial angebracht. Sie lassen sich leicht aus- und einbauen.


Innen- und Außensicherungsringe


Je nach Anwendung werden Sie entweder einen Innen- oder einen Außensicherungsring benötigen:


Innensicherungsringe werden in einer zylindrischen Bohrung, einer Nut oder einem Gehäuse angebracht und üben Druck nach außen aus.


Außensicherungsringe funktionieren in umgekehrter Richtung. Sie üben Druck nach innen aus und werden normalerweise an der Außenseite eines Zylinders oder einer Welle angebracht.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite