Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Photolack Leiterplatten

Photolack Leiterplatten sind mit einem lichtempfindlichen Material beschichtete Platinen aus hochwertigem Glasepoxidharz mit aufgeklebter Kupferfolie an einer oder beiden Seiten. Diese Platinen sind für Herstellung und Versuchsaufbau von Leiterplatten von großer Bedeutung.

Wofür werden Photolack Leiterplatten verwendet?

Photolack Leiterplatten verbinden Bauteile miteinander und finden sich in zahllosen elektrischen Geräten. Leiterplatten werden hergestellt, indem aus Photolack ein Muster der Leiterbahnen auf die Platine aufgebracht wird. Anschließend wird in einem Ätzprozess das gewünscht Layout der Leiterbahnen realisiert.

Wie wird die gewünschte Leiterplatte aus diesen Photolack Platten hergestellt?

Photolack Leiterplatten blockieren UV-Licht (UV) und Fluoreszenz durch vorsensibilisierte Platten. Dies wird erreicht, indem die mit Fotolack beschichteten Leiterplatten mit UV-Licht belichtet und anschließend fotografisch entwickelt werden. Die dem Licht ausgesetzten Polymere sind löslicher. Die Leiterplatten durchlaufen eine Vakuumkammer, in der die Schicht mit positivem Fotolack fest auf die Oberfläche der Folie gepresst wird. Das gedruckte Schaltkreismuster befindet sich oben auf dem Fotolack, und die Platten werden einem intensiven UV-Licht ausgesetzt. Anschließend wird das kupferkaschierte Substrat durch Ätzen entfernen.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite