Flip Flop ICs

Ein Flip Flop IC (integrierter Chip) ist ein elektronischer Chip, der in einer Flipflop-Schaltung – einer Schaltung mit zwei stabilen Zuständen – verwendet wird. Flipflop-Schaltungen werden hauptsächlich in Computern eingesetzt, um Daten zu speichern und zu übertragen.



Wie funktionieren Flipflop-Schaltungen?



Flipflop-Schaltungen sind nichtlineare Schaltungen, d. h. die Ausgabe an einem ihrer Gates (Einheiten, die es einem elektronischen System ermöglichen, eine Entscheidung anhand der Anzahl seiner Eingaben zu treffen) wird zur Verarbeitung mit dem Eingangssignal wieder "zurückgeführt".



Flipflop-Schaltungen verarbeiten die mit dem vorherigen Ausgangssignal gemischten Eingangssignale, sodass ihre eigenen Ausgänge abhängig von ihrem vorherigen Zustand sind. Flipflop-Schaltungen unterscheiden sich von Schieberegistern dadurch, dass sie einen Steuersignaleingang (Takt) aufweisen.



Wofür werden Flip Flop ICs verwendet?



Flip Flop ICs können Informationen speichern. Durch die Verbindung mehrerer Flip Flop ICs können Sie Daten speichern, die den Zustand eines Sequenzers, den Wert eines Zählers oder eines ASCII-Zeichens im Speicher eines Computers darstellen können.


...
Weiterlesen Weniger anzeigen

Filter

Anzeige 1 - 2 von 2 Produkten
Produkte pro Seite
Beschreibung Preis Logikfamilie Logikfunktion Eingangs-Typ Ausgangs-Typ Ausgangssignal-Typ Trigger-Typ Polarität Montage-Typ Gehäusegröße Pinanzahl Set/Reset Anzahl der Elemente pro Chip Signalverzögerungszeit @ max. CL Abmessungen
NEU
RS Best.-Nr. 189-2004
Herst. Teile-Nr.HCF4013YM013TR
0,396 €
Stück (In einer VPE à 25)
Stück
- D-Typ Single Ended - Differential Positiv-Flanke Inverting, Non-Inverting SMD SO 14 Reset, Setzen 2 400 ns @ 50 pF 8.75 x 4 x 1.65mm
NEU
RS Best.-Nr. 189-1839
Herst. Teile-Nr.HCF4013YM013TR
0,158 €
Stück (Auf einer Rolle von 2500)
Stück
- D-Typ Single Ended - Differential Positiv-Flanke Inverting, Non-Inverting SMD SO 14 Reset, Setzen 2 400 ns @ 50 pF 8.75 x 4 x 1.65mm