Teile-Nr.

V- und Keilriemen

Ein Antriebsriemen ist letztlich ein Ring aus synthetischem flexiblem Material oder Gummi. Antriebsriemen oder Keilriemen dienen dazu, zwei oder mehr Riemenscheiben miteinander zu verbinden. Die Riemen sind für die Montage an der Außenkante der Riemenscheibe ausgelegt. Wenn Spannung auf den Riemen ausgeübt wird, erzeugt dies Reibung, welche in Bewegung übertragen wird.

So ermitteln Sie den richtigen Riemen

Die Ermittlung des richtigen Riemens für Ihre Anwendung ist von entscheidender Bedeutung. Da sich Riemen über die Zeit strecken können, besteht immer die Gefahr von Fehlern. Eine Möglichkeit, die richtige Auswahl sicherzustellen, ist es, zu überprüfen, ob auf dem Antriebsriemen noch die Herstellerteilenummer aufgedruckt ist. Ist dies aufgrund von Verschleiß nicht möglich, müssen Sie den Riemen auf zwei sehr konkrete Arten messen. Die Größe eines Antriebsriemen wird durch zwei Faktoren bestimmt: Länge und Breite.

Messung der Länge

Die Länge des Antriebs- oder Keilriemens wird durch Messen des Innenumfangs des Riemens berechnet. Dies kann entweder mit einem speziellen Keilriemen-Messwerkzeug oder einem Gewebeband erfolgen. Versuchen Sie nicht, mit einem Stahlband oder Lineal zu messen. Sobald Sie den Umfang des Riemens ermittelt haben, strecken Sie das Band, was die Länge ermitteln lässt.

Messung der Breite

Keilriemen verfügen auf der Innenseite über trapezförmige Zähne, die Keile. Zur Messung der Breite müssen Höhe und Oberseite des Keilzahns gemessen werden. Die beiden Messwerte beziehen sich auf die Größe des Profils. Bandtypen

Sobald Sie die beiden Messungen durchgeführt haben, können die Messwerte zur Identifizierung des Riementyps verwendet werden. Der Breitenmesswert wird in der Regel als einzelner Buchstabe oder drei Buchstaben x Länge angegeben. Typische Riemen werden wie folgt wiedergegeben:

  • A-Profil x Länge
  • B-Profil x Länge
  • Z-Profil x Länge
  • XPZ-Profil x Länge
  • SPZ-Profil x Länge
  • SPB-Profil x Länge

Nutzung

Antriebsriemen und Keilriemen werden in einer Vielzahl von industriellen Kraftübertragungsanwendungen verwendet, die Riemenscheiben, Spannrollen, Kettenräder und Zahnräder verwenden. Einige der häufigsten Anwendungen sind die Folgenden:

  • Förderrollen
  • Generatoren
  • Klimatechnik
  • Kompressoren
  • Wasserpumpen
  • Lichtmaschinen
  • Lenkpumpen
  • Kfz-Motoren
  • Rasenmäher

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
2
von
0
Seite
2
von
0
Häufig gesucht