Relais

Ein Relais ist eine Art von Schalter, der elektronisch betätigt wird, um Strom innerhalb eines elektrischen Stromkreises ein- oder abzuschalten. Relais funktionieren ähnlich wie ein typischer Lichtschalter, bei dem die Stromversorgung ein- und ausgeschaltet wird, wenn der Schalter bewegt wird. Der Hauptunterschied besteht darin, dass ein Relais nicht manuell, sondern durch einen elektrischen Stromkreis betätigt wird.

Relais bieten viele verschiedene Anwendungsmöglichkeiten und werden häufig in Situationen eingesetzt, in denen eine Isolierung erforderlich ist oder wenn ein Stromkreis über ein Niederstromsignal gesteuert werden muss. Es gibt auch spezielle Arten von Relais, die für Hochleistungsanwendungen verwendet werden. Diese werden als Schütze bezeichnet.

Arten von Relais

Elektromechanisches Relais

Ein elektromechanisches Relais verwendet einen physisch bewegten Arm, der durch eine Spannung an der Relaisspule ausgelöst wird. Dieser Arm verbindet Kontakte innerhalb der Ausgangskomponente des Relais. Durch die Bewegung des Arms kann ein elektrischer Stromkreis geschlossen werden, so dass der Strom zum angeschlossenen Gerät fließen kann. Die physischen Komponenten in den Relais erzeugen häufig ein Klickgeräusch, das als hörbare Betriebsanzeige dient.

Halbleiterrelais

Halbleiterrelais funktionieren ähnliche wie elektromechanische Relais, sie enthalten jedoch keine beweglichen Komponenten, wodurch die Lebensdauer verlängert wird. Halbleiterrelais sind mit Halbleiterschaltelementen versehen, typischerweise mit Thyristoren, TRIAC Thyristortrioden und Dioden, die das Ausgangssignal übertragen und die entsprechende Komponente ansteuern. Wenn das Relais aktiviert ist, wirkt das Eingangssignal wie ein Schalter, indem es ein Hochspannungssignal durch die Ausgangskomponenten des Halbleiterrelais leitet.