Sicherungen - Leiterplattenmontage

Als essenzieller elektrischer Bestandteil jeder Leiterplatte haben Sie bei uns die Auswahl aus einer großen Vielzahl von Leiterplattensicherungen. Unser Sortiment umfasst beliebte Marken wie Schurter, Littlefuse, Bourns, AVX, Cooper Bussman und Wickman.

Was ist eine Leiterplattensicherung?

Leiterplattensicherungen sind so konzipiert, dass sie einen Stromkreis unterbrechen, wenn zu viel Strom fließt. Sie sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich:

  • Nicht rückstellende Sicherungen, SMD: auf einer Leiterplatte montiert dienen diese Sicherungen als Schutzschalter. Wenn die Sicherung durchbrennt, muss sie ersetzt werden, da sie nicht rückstellend ist.
  • Nicht rückstellende Sicherungen mit Drahtanschluss: Diese werden durch Löten an einer Leiterplatte befestigt. Es gibt verschiedene Typen von nicht rückstellenden Sicherungen mit Drahtanschluss, die von großen, abgerundeten Zylindern bis hin zu längeren, dünneren Zylindern reichen.
  • Rückstellende Sicherungen, SMD, und Sicherungen mit Drahtanschluss: Diese Sicherungen können wiederverwendet werden (wenn der durchströmende Strom zu hoch ist, unterbrechen sie den Stromkreis, kehren jedoch zur normalen Funktion zurück, wenn der Strom wieder auf den richtigen Pegel zurückkehrt). Diese Sicherungen sind in verschiedenen Größen erhältlich.

Was passiert, wenn eine Sicherung auf der Leiterplatte durchbrennt?

Eine Sicherung enthält ein feines Stück Metall, auch als "Schmelzleiter" bezeichnet. Wenn der Strom durch die Sicherung zu hoch wird, schmilzt das Metall und unterbricht den Stromkreis.

Wenn es sich bei der Sicherung auf der Leiterplatte um eine nicht rückstellbare Sicherung handelt, müssen Sie die durchgebrannte Sicherung austauschen.