Unipower Motormanagement mit Stromwandler, 40 A 100 → 400 V ac

  • RS Best.-Nr. 745-8030
  • Herst. Teile-Nr. HPL500
  • Marke Unipower
Mehr Infos und technische Dokumente
Rechtliche Anforderungen
RoHS Status: kompatibel (Zertifikat anzeigen)
Ursprungsland: DK
Produktdetails

HPL500 Digitale Motorlastüberwachung

Die HPL500 ersetzt die HPL420 und kombiniert darüber hinaus viele neue Eigenschaften. Dennoch werden Benutzer der HPL420 mit dem Einrichtungsverfahren vertraut sein. Mit Hilfe des Displays lassen sich die Werte für die echte Motorlast, Schaltpunkte und andere Variablen anzeigen und durch Betätigung von nur drei Drucktasten schnell und präzise programmieren. Bei Motoranwendungen mit zwei Drehzahlen kann über einen Eingang die aktive Grenze gewählt werden.
Die HPL500 wird üblicherweise in der Motorbedientafel montiert und an einer geeigneten Stelle an die Motorversorgung angeschlossen (vor dem Umrichter, falls vorhanden).
Aus diesem Grund sind vor Ort weder externe Kabel noch Sensoren in den Geräten erforderlich. Neben der Erfassung und Anzeige der Motorwirkleistung in Echtzeit erfassen diese Motorlast-Wächter auch die momentanen Mindest- und Höchstleistungen, die sich auf Wunsch anzeigen lassen, um die Einrichtung von Auslösungsgrenzen und die Fehlerdiagnose zu erleichtern. Die HPL500 verfügt über eine Stromdurchgangsröhre zum Messen durchgängiger Motorströme bis 40 A (27,7 kW bei 3 x 400 V ac). Deshalb ist kein Stromwandler erforderlich, sofern der durchgängige Motorstrom 40 A nicht überschreitet.
Ein eigens entwickeltes Netzteil (zum Patent angemeldet) ermöglicht eine programmierbare Motorspannung von 100–400 V ac einphasig und von 100–575 V ac dreiphasig, womit die HPL500 für den weltweiten Einsatz geeignet ist.
Der Analogausgang für 0(4)–20 mA, der proportional zur Motorlast ist, kann in den Bereich der gemessenen Leistung skaliert und für den Einsatz in Regelungen invertiert werden.

Misst die echte Motorlast in kW (√3 x I x V x Cosφ) und gibt eine digitale Trendanzeige für kW% und kW aus; programmierbare Auslösungen für Über- und/oder Unterlastereignisse.
Kann bei Bedarf für die Berechnung der abgegebenen Wellenleistung P2 programmiert werden.
Schützt die Ausrüstung gegen Schäden durch ein Verklemmen, ein Blockieren oder eine Unterlast des Motors.
Verwendet in Prozessen zur Auslösung von Aktionen, wenn vorbestimmte Lastpegel erreicht werden (Endpunktüberwachung).
Drei digitale Verzögerungsschaltungen, die sich im Bereich von 0,1 bis 99,9 Sekunden programmieren lassen, sind enthalten, damit es durch den Einschaltstromstoß beim Motorstart und kurzzeitige Über- oder Unterlasten zu keiner unerwünschten Abschaltung kommen kann.
Zwei Ausgangsrelais sind einzeln programmierbar; Über- oder Unterlastalarme.
Der Ausgangsrelaiszustand (Schließer oder Öffner) kann ebenfalls programmiert werden.
Alle Einstellungen sind durch einen Schlüssel geschützt.
Verwendet für den Über-/Unterlastschutz von: Pumpen (Trockenlauf, geschlossenes Ventil), Lüftern (gebrochener Riemen, geschlossener Dämpfer), Förderbändern (Schraube und Riemen), Abschirmung, Zerkleinerern, Abstreifern, mechanischen Antrieben (Getriebe, Ketten).
Auch geeignet für Prozesssteuerung, SPS und SCADA-Eingang

Zulassungen

CE, UL und GOST-R

Technische Daten
Eigenschaft Wert
Motorschutz-Komponenten Last-Kontrollgerät
Ausgang 3
Erfassungstyp Stromwandler
Versorgungsspannung 100 → 400 V ac
Nennstrom 40 A
Steuerspannung 100 → 575 V
Serie HPL
Gehäuse Typ DIN-Schienenmontage, Wandmontage
Voraussichtlich ab 20.11.2019 verfügbar.
Preis pro: Stück
712,81
(ohne MwSt.)
848,24
(inkl. MwSt.)
Stück
Pro Stück
1 +
712,81 €
Nicht als Expresslieferung erhältlich.