Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Werkstattfeilen

Werkstattfeilen, auch Handfeilen genannt, sind ein Handwerkzeug zum Glätten, Entgraten und Formen einer Reihe von Materialien einschließlich Metallen und Holz, während unerwÜnschtes Material nach dem Schneiden oder Schärfen entfernt wird. Feilen haben einen rechteckigen, viereckigen, dreieckigen oder runden Querschnitt mit Zähnen, die in mindestens eine der Seiten geschnitten werden. Es gibt drei gängige Sorten einschließlich grob, Bastard, Doppelschlicht und glatt. Werkstattfeilen können auch mit einem Feilenheft verwendet werden, um ihre Verwendung ergonomischer zu gestalten.

Diese Feilen werden normalerweise in beiden Händen gehalten. Die Feile wird flach auf die zu glättende Oberfläche gelegt und dann nach vorn geschoben, wobei sie schneidet. Diese Aktion wird dann wiederholt, bis das Material entfernt wurde, das Sie nicht mehr benötigen, und bis die Oberfläche glatt ist.

Arten von Schnitten

Der Schnitt bezieht sich darauf, wie das Muster der Zähne in die Arbeitsfläche der Feile geschnitten wird. Werkstattfeilen sind mit verschiedenen Schnittarten erhältlich, je nach Einsatzart. Die gängigsten Typen sind Einzelschnitt, Bastard-Schnitt, doppelter Schnitt und Raspel. Einzelschnittfeilen werden häufig zum präzisen Glätten und Entgraten verwendet, während ein doppelter Schnitt zum schnellen und effizienten Entfernen von Rohmaterial verwendet wird.

Arten von Feilen

  • Konische Schärffeilen – ideal fÜr Arbeiten mit Kerben und Innenwinkeln.
  • Kettensägenfeilen – werden hauptsächlich zum Schärfen der Zähne von Motorsägen verwendet.
  • Handfeilen – werden zum Formen und Entgraten eines Sortiments an Materialien verwendet und verfÜgen meist Über eine ungeschnittene Seite zum Feilen in Ecken.
  • Flachfeilen – rechteckiges Profil, ähnlich einer Handfeile.
  • Halbrunde Feilen - ideal fÜr die Arbeit mit konkaven Oberflächen und konisch zulaufend fÜr einfaches Einsetzen in Löcher und enge Räume.
  • Rundfeilen – spitz zulaufend und ideal zum Entgraten und Vergrößern von runden und konkaven Oberflächen.
  • Vierkantfeilen – ideal zum Verwandeln von runden Löchern in Quadrate, sowie fÜr Arbeiten mit Kerben und rechten Winkeln.
  • Dreikantfeilen – auch als Dreiecksfeilen bezeichnet, sind ideal zum Erstellen von Kerben mit einem 60°-Winkel.
  • Flachspitzfeilen – zu einem Punkt verjÜngt und häufig von Schlossern verwendet, um Langlöcher und Kerben zu feilen.
  • Raspel – hervorragend geeignet fÜr die schnelle Entfernung von Lagermaterial.

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite