Teile-Nr.

Sensor- und Aktorkabel

Ein Sensor- und Aktorkabel verbindet sich mit dem Aktor (Bewegungskomponente) einer Maschine und überträgt Strom (Steuersignal), der ein System oder einen Mechanismus bewegt oder steuert. Die Adern eines Sensor- und Aktorkabels können aus Kupfer oder Polyolefin bestehen, der äußere Isolationsmantel hingegen ist aus thermoplastischen Materialien wie Polyurethan, PVC oder EPR.

Wofür werden Sensor- und Aktorkabel verwendet?

Sensor- und Aktorkabel werden im Innen- und Außenbereich eingesetzt. Die Kabel sind sehr witterungsbeständig und halten extremen Temperaturen stand. Sensor- und Aktorkabel werden in Branchen wie der Lebensmittel- und Getränkeherstellung, der Medizintechnik, der chemischen Verarbeitung, dem Werkzeugbau und elektromagnetisch sensiblen Umgebungen eingesetzt.

Sensor- und Aktorkabel sind flexibel, langlebig und aufgrund ihrer Beständigkeit gegen Lösungsmittel, Öle, Harze und Chemikalien für raue Industrieumgebungen geeignet.

Typen von Sensor- und Aktorkabeln

Sensor- und Aktorkabel werden nach einer Reihe von Parametern klassifiziert:

  • Kabellänge, -durchmesser, -dicke, -querschnittsgröße und Litzenkernmessung
  • Kabelform (mehradrig, einadrig oder verdrillt)
  • Anzahl der Pole (von 3 bis 18)
  • Schirmtyp (einfach oder doppelt geschirmt)

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
5
von
0
pro Seite
Seite
5
von
0
pro Seite