Teile-Nr.

D-Sub Steckverbinder

D-Sub- oder D-Subminiatur-Steckverbinder sind gängige elektrische Bauteile, die typischerweise in der Datenverarbeitung verwendet werden, um Verbindungen auf einer Leiterplatte zu bilden. Sie sind nach ihrem charakteristischen D-förmigen Metallschild benannt und bieten verschiedene Anschlussarten, von Crimp-D-Sub-Steckverbindern bis hin zu Federanschlussklemmen-D-Sub-Steckverbindern.


Welche Arten von D-Sub-Steckverbindern bieten wir an?


  • Leiterplatten-D-Sub-Steckverbinder – Speziell entwickelte D-Sub-Steckverbinder mit integrierten Lötpunkten zur Unterstützung der Montage des Steckverbinders auf Leiterplatten.
  • Crimp-Sub-D-Steckverbinder – Eignen sich dazu, mehrere Drähte an einem einzelnen aufnahmefähigen Steckverbinder zu befestigen. Sie können auch verwendet werden, um große Kabel an Standard-Drahtaufnahmesteckverbinder anzuschließen.
  • IDC-D-Sub-Steckverbinder (Schneidklemmkontakt) – Sind dafür vorgesehen, eine Verbindung mit den Leitern isolierter Kabel herzustellen, wobei es sich zumeist um ein Flachbandkabel handelt (ein Kabel mit vielen leitenden Drähten, die parallel zueinander auf derselben flachen Ebene verlaufen).
  • Verdrahtete D-Sub-Steckverbinder – Dies sind Steckverbinder mit bereits angebrachten Drähten/Kabeln, die schon anschlussfertig für Platinen erworben werden.
  • D-Sub-Steckverbinder mit Schraubanschluss – Diese Verbinder werden am häufigsten in der Gebäudeverdrahtung für die Stromverteilung verwendet, beispielsweise für das Anschließen elektrischer Schalter an das Stromnetz oder das Anschließen wichtiger Geräte wie Öfen.
  • D-Sub-Steckverbinder mit Lötanschluss – Wie die Bezeichnung schon sagt, sind gelötete D-Sub-Steckverbinder und dafür ausgelegt, mit Lötmetall und einem Lötkolben mit Platinen verbunden zu werden.
  • D-Sub-Steckverbinder mit Federanschluss – Diese Verbinder stellen eine elektrische Verbindung über Federanschlussklemmen an individuellen abisolierten Drähten oder Kabeln her.
  • Wire-Wrap-D-Sub-Steckverbinder – Das Anschließen an Leiterplatten erfolgt hier mit Drähten um die Kontaktstifte der Steckverbinder herum.
  • D-Sub-Steckverbinder-Kits –Die Kits umfassen Komponenten wie die folgenden: Steckverbinder – diese verfügen üblicherweise über Muttern, die Schrauben aufnehmen und dazu dienen, Komponenten zusammenzuhalten und eine mechanische Zugentlastung zu bieten. Haube – Außenhülle/Gehäuse des Steckverbinders, in der Regel aus hartem und langlebigem Metall wie Zink. Schrauben und Einsätze zur Befestigung verschiedener Teile aneinander.

Loading

Filters
Sort By
Displaying Page
1
of
0
Displaying Page
1
of
0