Teile-Nr.
Elektronische Bauelemente, Stromversorgung und Steckverbinder
Elektromechanik, Automation und Kabel
Mechanikkomponenten, Werkzeug- und Laborbedarf
IT, Messtechnik, Schutz- und Sicherheitsprodukte

Epoxidharze

Epoxidharze zeichnen sich durch hervorragende Haltbarkeit, Festigkeit, chemische Beständigkeit und geringe Feuchtigkeitsaufnahme aus. Epoxidharz wird üblicherweise zum Laminieren verwendet und kann als Schutzbeschichtung sowie als Material für Leiterplatten und zum Ausbessern von Löchern in Betondecken verwendet werden. Diese vielseitigen Harze bieten eine hohe Korrosionsbeständigkeit. Epoxidharze bieten ein hohes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht und Dimensionsstabilität sowie Haftungseigenschaften machen sie ideal für eine Vielzahl von Anwendungen. Durch Variation der Verhältnisse der chemischen Komponenten werden unterschiedliche Harze hergestellt.

Epoxidharze sind in der Regel geruchsarm im Vergleich zu Vinylester-Harzen oder Polyesterharzen und werden in der Regel aus zwei Komponenten, Harz und Härter, mit einem Mischungsverhältnis von relativ gleichen Anteilen gemischt. Harze haben normalerweise eine hohe Viskosität (ein Maß für ihren Fließwiderstand), so dass sie bei Temperaturen um 50 bis 100 ° C geformt oder in einem inerten Lösungsmittel gelöst werden (ein Lösungsmittel, das mit nichts in Lösung reagiert, Epoxidharz kann nicht mit Verdünnern verdünnt werden), um die Viskosität auf einen Punkt zu reduzieren, an dem die Laminierung bei Raumtemperatur möglich wird. Epoxidharze mit niedriger Viskosität werden üblicherweise in RTM (Harztransfer-Formteil) zum Gießen von Teilen verwendet.

Wie wird Epoxidharz hergestellt?

Die meisten Epoxidharze sind ein industrielles Produkt aus Erdöl und das Ergebnis einer chemischen Reaktion, die als Aushärten bezeichnet wird. Dazu gehören Epoxidharze und andere Chemikalien, die häufiger als Härter oder Härtungsmittel bezeichnet werden. Abhängig von der Art der Reaktion, mit der sie hergestellt werden, handelt es sich entweder um niedermolekulare honigartige Flüssigkeiten oder hochmolekulare feste Substanzen. Ihr Molekulargewicht bestimmt häufig ihre möglichen Verwendungen und Anwendungen.

Verwendung von Epoxidharz

  • Allzweck-Klebstoffe
  • Als Binder in Zement und Mörtel
  • Starre Schaumstoffe
  • Rutschfeste Beschichtungen
  • Verfestigung sandiger Oberflächen beim Ölbohren
  • Industriebeschichtungen
  • Vergießen und Einkapseln von Materialien
  • Faserverstärkte Kunststoffe

Vorteile von Epoxidharz

  • Geringe Schrumpfung während der Aushärtung
  • Ausgezeichnete Feuchtigkeits- und Chemikalienbeständigkeit
  • Gute elektrische Isoliereigenschaften
  • Erhöhte mechanische Eigenschaften und Ermüdungsfestigkeit
  • Stoßfest
  • Keine VOCs (flüchtige organische Verbindungen)
  • Lange Haltbarkeit

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite