Gewindelehren

Was sind Gewindelehren?
Gewindelehren dienen zur Messung der Steigung oder Teilung eines Schraubenkopfes.
Sie sind für die Bestimmung der Steigung bei Außen- und Innengewinden konzipiert. Nützlich zum Prüfen des Werkzeugwinkels beim Gewindeschneiden in Metalldrehmaschinen.
Dieses Werkzeug wird nicht als hochpräzises Messgerät verwendet, sondern ermöglicht dem Benutzer die Bestimmung des Profils des vorliegenden Gewindes und die schnell Kategorisierung des Gewindes nach Form und Steigung. Dieses Gerät spart außerdem Zeit, da der Benutzer die Steigung des Gewindes nicht messen und berechnen muss.
So verwendet man Gewindelehren
Zur Verwendung einer Gewindelehre muss zuerst der Gewindetyp am Messgerät zugeordnet werden. Beispielsweise ergibt der Versuch einer Messung metrischer Gewinde mit einem zölligen Maß kein genaues Ergebnis. Zur Ermittlung des richtigen Maßes kann es bei Schrauben unbekannter Herkunft notwendig sein, nach dem Ausschlussverfahren vorzugehen.
Sobald das richtige Maß bestimmt ist, muss der Benutzer eines der Blätter des Werkzeugs erweitern und gegen den Gewindeteil der Schraube drücken. Wenn die (ins Blatt geschnittenen) Zähne dem Abstand des Gewindes entsprechen, kann der Benutzer die in das Blatt gestanzte Gewindesteigung ablesen. Wenn die Passform nicht angemessen ist, muss der Benutzer ein anderes Blatt verwenden.
• Ein Messgerät darf niemals mit Gewalt in oder auf ein zu prüfendes Objekt gedrückt werden
• Behandeln Sie das Messgerät wie ein Präzisionswerkzeug
• Falsche Verwendung oder Handhabung können zu Knicken oder anderen Verformungen führen und die Integrität des Messgeräts zerstören
• Lagern Sie Messgeräte an einem sicheren Ort, vorzugsweise in einzelnen Fächern oder Behältern
• Messgeräte sollten vor dem Lagern in eine ölbasierte Versiegelung getaucht oder mit einem Rostschutzmittel beschichtet werden

...
Weiterlesen Weniger anzeigen

Filter

Ihre aktuelle Kombination von Filtern ergab 0 Treffer. Bitte ändern Sie Ihre Auswahl.