Teile-Nr.

Pufferlösungen

Pufferlösungen werden auch als pH-Puffer bezeichnet und sind beständig gegen pH-Veränderungen durch starke die Anwesenheit von Basen oder Säuren. Pufferlösungen ermöglichen es, dass der pH-Wert aufgrund eines Gleichgewichtsausgleichs auf einem konstanten Niveau bleibt. Sie werden in verschiedenen Anwendungen eingesetzt, wie z. B. Blut im menschlichen Körper als Pufferlösung.

Welche Arten von Pufferlösungen gibt es?

  • Säurepuffer-Lösung – wird verwendet, wenn der pH-Wert weniger als sieben beträgt und besteht im Allgemeinen aus einer schwachen Säure.
  • Alkali-Pufferlösung – wird verwendet, wenn der pH-Wert über sieben liegt, und besteht aus einer schwachen Basis (Alkali-Mangan).

Pufferlösungen bieten einen ausgeglichenen pH-Wert, aber das bedeutet nicht, dass die Pufferlösungen einen neutralen pH-Wert haben. Sie können die Lösung gegen äußere Einflüsse ausbalancieren, die den pH-Wert ändern können.

Was sind die Anwendungen für Pufferlösungen?

Für Pufferlösungen gibt es mehrere Einsatzmöglichkeiten, da viele chemische Reaktionen einen konstanten pH-Wert erfordern. Mehrere Anwendungen umfassen:

  • Chemische Analyse
  • Kalibrierung von Geräten
  • Fermentation
  • Persönliche Hygieneprodukte

Wird geladen

Filter
Sortieren nach
Seite
1
von
0
pro Seite
Seite
1
von
0
pro Seite
Häufig gesucht