Induktivitäten

Induktivitäten sind passive Bauelemente, die einem Kondensator ähneln. Sie sind für Magnetismus und die Steuerung von magnetischem Fluss konzipiert.

Induktivitäten, auch als Spulen, Drosseln oder Reaktoren bezeichnet, sind durch Induktivität gekennzeichnet, die das Verhältnis der Spannung zur Stromänderungsrate darstellt. Sie werden häufig in Funkgeräten verwendet, um Wechselstrom zu blockieren und Gleichstrom zuzulassen. Ein Beispiel für diese passive Komponente, die täglich verwendet wird, ist die Ferritperle auf dem Stromkabel Ihres Laptops, die zur Reduzierung elektrischer Störungen entwickelt wurde.

Induktivitäten sind normalerweise eine Länge von Drahtwicklungen, die eine Spule um ein Kernmaterial mit hohen Isolatoreigenschaften bilden. Induktivitäten sind jedoch mehr als nur eine Drahtrolle mit isolierendem Material in der Mitte: In der Anwendung sind Induktivitäten ein Schlüsselelement eines Stromkreises.

Wir verkaufen verschiedene Arten von Induktivitäten:

  • Drahtgewickelte SMD-Induktivitäten: in der Regel eine Drahtspule, die um ein magnetisches Bauteil gewickelt ist.
  • Bedrahtete Induktivitäten: erhältlich in zwei Hauptkategorien; werden in Nieder- und Hochspannungssituationen verwendet.
  • Mehrlagige SMD-Induktivitäten: Diese Spule hat mehrere Drahtschichten um eine Induktivität gewickelt, wobei zusätzliche Isolationsschichten für einen hohen Induktivitätswert hinzugefügt werden.

Außerdem finden Sie bei uns Induktivitäten für EMV- und Entstörzwecke sowie eine Vielzahl von drahtlosen Ladespulen. Drahtlose Ladespulen stellen DC/DC-Stromwandler dar und werden Laden von Akkus anhand des Induktionsprinzips verwendet. Jedes drahtlose Ladegerät verfügt über eine solche induktive Komponente.