Stellwiderstände

Durchstöbern Sie unser breites Sortiment an Stellwiderständen von führenden Elektronikherstellern wie Vishay, Bourns, EPCOS und RS Pro.

Was sind Stellwiderstände, und wie funktionieren sie?

Stellwiderstände sind elektrische Bauelemente, die Ihnen die Kontrolle über den Stromfluss durch einen elektrischen Stromkreis geben. Stellwiderstände werden in einer Vielzahl verschiedener Gerätetypen verwendet, z. B. als Lautstärke- oder Verstärkungsregler an elektrischen Musikinstrumenten wie E-Gitarren und E-Bässen. Stellwiderstände weisen einen Maximalwert und einen Minimalwert auf, zwischen denen die Stromstärke verändert werden kann. Stellwiderständen kommt eine enorme Bedeutung beim Steuern von Spannungen und Stromstärken zu.

Was macht ein Stellwiderstand in einem Stromkreis?

Die Rolle eines Stellwiderstands in einem Stromkreis besteht darin, den elektrischen Widerstand ändern zu können. Mit sinkendem Widerstand steigt die Stromstärke. Es gibt verschiedene Arten von Stellwiderständen für die verschiedensten Funktionen und Umgebungen.

Arten von Widerständen

Die drei häufigsten Arten von Stellwiderständen sind:

  • Potenziometer Die gängigste Art von Stellwiderstand sind die Potenziometer. Potenziometer können als Spannungsregler verwendet werden, indem ein veränderlicher Widerstand in einen Stromkreis eingespeist oder die Leistung in einem Stromkreis eingestellt wird. Potenziometer können auch als "Poti" bezeichnet werden. Es gibt z. B. Schiebepotenziometer (Schiebepotis), Trimmpotenziometer (Trimmpotis) und Rädelscheiben-Potenziometer (Rädelscheiben-Potis).
  • Regelwiderstand Ein Regelwiderstand ist ein Stellwiderstand, der zur Regelung eines Stroms in einem elektrischen Stromkreis verwendet wird. Sie können den Widerstand steuern, ohne ihn zu unterbrechen. Im Gegensatz zum Potenziometer verwendet der Regelwiderstand nur 2 Leitungen. An einem Ende des Widerstandselements wird eine Verbindung hergestellt, die andere Verbindung wird zum Schleiferende des Stellwiderstands hergestellt. Regelwiderstände werden häufig in der Motorsteuerung verwendet.
  • Abgleichwiderstände Im Gegensatz zu anderen Widerständen ist ein Abgleichwiderstand eine kleinere Komponente, die in Ihrem Stromkreis platziert und nicht erneut eingestellt wird. Sie werden auch als "Trimpotis" bezeichnet.

Weitere Arten von Stellwiderständen sind:

  • Keramische Überspannungsableiter
  • Metalloxid-Varistoren
  • Zubehör für Potenziometer
  • Potenziometerknopf
  • Potenziometer Montagemuttern
  • Rheostat­Wählscheiben
  • Thermistoren
  • Abgleichwiderstand Einstellungswerkzeuge
  • Abgleichwiderstand-Montageadapter